Warum das Wettbewerbsprinzip so einen schlechten Ruf hat

Ethik des Wettbewerbs

Über Konkurrenz und Moral

von Christoph Lütge

Ethik des Wettbewerbs

Bildlegende: Lesetipp der Woche C.H. Beck

Der Kapitalismus steht in der Kritik, vor allem aus ethischen Gründen. Insbesondere die kapitalistischen Konzepte Wettbewerb und Wirtschaftswachstum werden oft als unmoralisch angesehen und verteufelt.

Insofern ist es erfrischend, dass der Autor eine Lanze bricht für Marktwirtschaft und Wettbewerb, denen wir schliesslich unseren historisch beispiellosen Wohlstand verdanken. Zumindest in den Industrieländern leben wir heute auf einem Niveau, das sich unsere Vorfahren nicht einmal im Traum hätten vorstellen können.

Auch in den sogenannten Entwicklungsländern hat die Marktwirtschaft eindrucksvolle Verbesserungen der Lebensbedingungen hervorgebracht. Der Autor fordert eine ethische Neubewertung unserer Wirtschaftsordnung, liefert dafür schlüssige Argumente und überprüft diese auch an aktuellen gesellschaftspolitischen Diskussionen etwa um die Reform des Bildungs- oder Gesundheitswesens. Daneben gibt er einen guten Überblick über die laufenden Fachdebatten in der Wirtschaftsethik und stellt die wichtigsten Autoren vor. getAbstract empfiehlt das Buch allen, die sich für wirtschaftsethische Fragen interessieren und unorthodoxe Perspektiven schätzen.

  • Verlag: C. H. Beck
  • Publikation: 2014
  • Anzahl Seiten: 154

In Zusammenarbeit mit Getabstract, Luzern