Wie ein Konflikt zum Mobbing eskaliert

Mobbing

Handbuch für Mobbing-Betroffene, ihre Angehörigen und Menschen, die sich und andere vor Mobbing schützen wollen

von Christoph Bisel

Mobbing

Bildlegende: Lesetipp der Woche Bisel Consulting

Mobbing in Unternehmen hat zwei Seiten: Es ist zum einen ganz alltäglich – dazu legt Autor Christoph Bisel, Experte für Mobbingprävention, erschreckende Zahlen vor. Zum anderen ist es ein grosses Tabu: Wer gibt schon zu, dass er mobbt? Und welcher Betroffene merkt sogleich, dass er gemobbt wird, und gesteht es sich ein?

Ein Hauptanliegen Bisels ist es, überhaupt erst einmal ein Bewusstsein für Mobbing zu schaffen und dann in einem zweiten Schritt Hilfestellung zu geben. Leider tut er das auf ziemlich abstrakte Weise. Er behandelt Mobbingprobleme wie ein soziologisches Präparat unter dem akademischen Vergrösserungsglas, das von Begrifflichkeiten wie «Methodenkompetenz» und «systemisch» umgarnt und damit entschärft wird.

Von der konkreten, existenziellen Dramatik der Fälle ist zwar oft die Rede, aber wenig zu spüren. Immerhin muss man Bisel sein ehrliches Anliegen, auf die Problematik aufmerksam zu machen, zugutehalten, denn Mobbing kann zu einer Angelegenheit auf Leben und Tod werden.

Diesen Einstieg ins Thema kann allen Betroffenen, Beobachtern, Vorgesetzten und Personalverantwortlichen empfohlen werden.

  • Verlag: Bisel Consulting
  • Publikation: 2015
  • Anzahl Seiten: 136

In Zusammenarbeit mit Getabstract, Luzern

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Mobbing: Nestlé muss sich vor Gericht verantworten

    Aus ECO vom 11.4.2016

    Die ehemalige Nestlé-Kaderfrau Yasmine Motarjemi wirft ihrem früheren Arbeitgeber Mobbing vor und hat auf Schadenersatz geklagt. Ein happiger Vorwurf, der schwierig zu beweisen ist. Doch das Bezirksgericht in Lausanne hat die Zivilklage zugelassen und behandelt den Fall seit Monaten. Selbst Vertreter des Top-Managements wie Nestlé-Konzernchef Paul Bulcke mussten vor Gericht antraben.

    Mehr zum Thema