Wie leben wir morgen?

Wie wir morgen leben: Lösungen für das urbane Leben der Zukunft

von Hans-Jörg Bullinger und Brigitte Röthlein

Buchcover von Morgenstadt

Bildlegende: Lesetipp der Woche. Hanser

Die Verdichtung des menschlichen Zusammenlebens in Städten beschleunigt sich rasant. Dieses Buch widmet sich nicht nur der Frage, wie dieser Entwicklung zu begegnen ist, sondern stellt auch die Verbesserung der Lebensqualität in den Vordergrund.

Anhand von 10 Schwerpunkt-Themen und mit Beispielen aus aller Welt zeigen die Autoren Perspektiven und Visionen auf. Hans-Jörg Bullinger war 10 Jahre lang Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft und von deren Errungenschaften ist denn auch häufig die Rede.

Die angebotenen oder angedachten Lösungen erscheinen sehr oft technikverliebt: Alles funktioniert sensorgesteuert, computerüberwacht, mit intelligenter Software. Die vielen technischen Details erhöhen das Laienverständnis nicht gerade, und auf die Idee, Techniken auch mal zu vereinfachen, ist offenbar niemand gekommen.

Das Problem, dass wir von den komplexen und damit störanfälligen Systemen abhängig sind, wird immerhin erkannt und andiskutiert; es soll aber hauptsächlich durch weitere Überwachung geregelt werden.

Ein Buch für alle Techniker, Unternehmer, Verwaltungsplaner oder Softwarespezialisten, die sich für Zukunftsfragen interessieren.

  • Verlag: Hanser
  • Publikation: 2012
  • 286 Seiten

In Zusammenarbeit mit getAbstract, Luzern

Weitere Empfehlungen

Die Macht der Gewohnheit

Für gute Vorsätze: Wie sich schlechte Angewohnheiten ändern – und sogar nutzen – lassen.

von Charles Duhigg, Berlin-Verlag, 428 Seiten

Personal erfolgreich und effizient online schulen

Lehren und Lernen im virtuellen Raum – so geht’s.

von Markus Schärli-Reinhard und Heinz Siegenthaler, PRAXIUM 2012, 116 Seiten