Absage wegen Cannabiskonsum

Die Freude ist gross, wenn die Bemühungen gefruchtet haben und man die Zusage für die ausgeschriebene Lehrstelle erhält. Bis der potentielle Arbeitgeber einen aktuellen Strafregisterauszug verlangt.

Jugendliche Canabis-Sünden können einem bei Jobinterviews einholen.
Bildlegende: Jugendliche Canabis-Sünden können einem bei Jobinterviews einholen. KEYSTONE

Beobachter-Expertin Rosmarie Naef sagt, ob und welche eingetragenen Strafen Stellensuchenden zum Verhängnis werden könnten.

Die drei wichtigsten Punkte zum Thema:

  1. Aus Sicht des Datenschutzes ist eine systematische Überprüfung des Strafregisterauszugs von allen Angestellten oder Bewerbern unverhältnismässig.
  2. Ein Strafregisterauszug darf verlangt werden, wenn eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter eine Arbeit ausübt, von der ein Sicherheitsrisiko ausgeht.
  3. Liegt ein Strafregisterauszug vor, muss der Arbeitgeber die Daten vor unberechtigtem Zugriff schützen, weil es sich um besonders schützenswerte Personendaten handelt.

Habt ihr Fragen zum Thema «Bewerbung»? Dann stellt sie via Kommentarfunktion (unten). Im Anschluss an die Sendung wird das Beobachter-Beratungs-Team hier während einer Stunde auf eure Fragen eingehen.

Redaktion: Rosmarie Naef