Blind Date

Video «Blind Date» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Die blinde Medizinstudentin Gloria Kollegin erstochen haben - beide liebten denselben Mann. Gloria beteuert ihre Unschuld, doch Lessing wird schnell skeptisch. Matula begibt sich als Gastdozent getarnt in das Studentenmilieu. Er stösst auf Freunde Glorias, die alle für die Tat in Frage kommen.

Die blinde Medizinstudentin Gloria von Hohe wird neben der Leiche ihrer Mitbewohnerin Nelly Kraska, die ihr gegen Kost und Logis im Alltag zur Hand gehen sollte, gefunden. Gloria gerät unter Verdacht, aus Eifersucht und Wut über die Unzuverlässigkeit Nellys zugestochen zu haben, weil beide Frauen nacheinander ein Verhältnis mit Benjamin Bahr hatten.

Gloria beteuert ihre Unschuld, doch Lessing wird schnell skeptisch. Denn Gloria scheint besser sehen zu können, als sie anfangs behauptet. Dubios erscheint auch ihre steinreiche Tante Sybille von Hohe, die ein Gutachten über die Sehfähigkeit ihrer Nichte um jeden Preis zu verhindern sucht. Haben die beiden etwas zu vertuschen?

Matula begibt sich als Gastdozent getarnt in das Studentenmilieu. Er stösst auf Freunde Glorias: Ralf, genannt der «Fuchs», spielt sich als Beschützer der Blinden auf, und Benjamin entpuppt sich als Stalker, der nicht von Nelly lassen konnte. Aber auch Glorias verheirateter Augenarzt, Profesor Eisinger, scheint in die Angelegenheit verstrickt zu sein. Er hatte eine Affäre mit Nelly, die aufzufliegen drohte. Hat er etwas mit dem Mord an Nelly zu tun?

Als ein weiterer Mord an einem ehemals Blinden geschieht, der demjenigen an Nelly ähnelt, kann Lessing Glorias Unschuld beweisen, und sie kommt aus der U-Haft frei. Doch dann erkennen Matula und Lessing den Zusammenhang der beiden Morde und haben einen schrecklichen Verdacht: Sollte am Ende nicht Nelly, sondern die blinde Gloria sterben?