Incognito

Video «Incognito» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Bei einem Auffahrunfall wird im Kofferraum eines der beteiligten Autos eine Leiche gefunden. Die Fahrerin wird sofort verhaftet, Mordmotiv Eifersucht: Beim Toten handelt es sich um ihren Lebenspartner, der eine Affäre mit einer anderen hatte.

Ein Auffahrunfall am Rande Frankfurts bringt Susanne Brandt in Erklärungsnot - im Kofferraum des Wagens, an dessen Steuer sie saß, wird die Leiche ihres Freundes David Feininger entdeckt. Für Polizei und Staatsanwaltschaft ist die Sache klar: Nach einem Streit hat Susanne Brandt ihren Freund erschlagen und wollte seine Leiche beseitigen.

Kein leichter Fall für Lessing – er geht von einem anderen Szenario aus. Denn der Unfallwagen gehörte dem Mordopfer und wurde auch von Susanne regelmässig genutzt. Laut ihrer Aussage muss die Leiche bereits im Kofferraum gelegen haben, als sie das Auto mit dem Zweitschlüssel übernahm. Matula ist gefragt: Er bringt in Erfahrung, dass sich David Feininger vor seinem Tod mit einer gewissen Doktorin Astrid Valentin traf, mit der er offensichtlich eine Affäre hatte. Hat sie, die ein Recycling-Unternehmen leitet, etwas zu verbergen?

Und welche Rolle spielt ihr Mitarbeiter Armin Zinner? Lessing und Matula stossen auf die Internetaktivistengruppe Incognito - eine Vereinigung, deren Ziel es ist, illegale Machenschaften von Grossunternehmen aufzudecken, und bei der Lessings Mandantin Mitglied ist. Wie aber steht Susannes Engagement bei Incognito in Verbindung mit David Feiningers Tod? Doch dann findet Matula etwas, in das alle Beteiligten verstrickt sind, und ein gefährlicher Kampf entbrennt.