«Einstein» vom 11.12.2014

Beiträge

  • 10 Jahre nach dem Tsunami: Bilanz der Schweizer Hilfe

    Im Tsunami von 2004 starben über 220‘000 Menschen. Die Solidarität war weltweit riesig. Allein in der Schweiz sammelte die Glückskette über 200 Millionen Franken an Spenden . Jetzt, nach 10 Jahren, haben unabhängige Experten untersucht, was diese Gelder bewirkt haben – eine Bilanz.

  • Zukunftsperspektiven für Tsunamiopfer

    Die verheerende Flut im Indischen Ozean zerstörte neben Häusern und Infrastruktur auch die wirtschaftliche Grundlage vieler Betroffenen. Neben der Wiederaufbauhilfe sollte deshalb die Wirtschaft wieder in Gang gebracht werden. Dieses Ziel ist nur teilweise erreicht worden. Ein Schweizer Entwicklungsexperte zeigt in der stark zerstörten Stadt Banda Aceh auf Sumatra, welche Wirtschaftsförderung erfolgreich ist und wo die Hilfe versagt hat.

  • Erbgut übersteht Trip ins All

    Stammt das Leben auf der Erde aus dem Weltraum? Wenn ja, dann müsste die Erbsubstanz DNA die extremen Bedingungen auf der Reise durchs All sowie den Eintritt in die Erdatmosphäre überlebt haben. Ein Raketen-Experiment der Uni Zürich zeigt nun: Das könnte passiert sein.

  • Tiere unter dem Messer: Im Innern der Lederschildkröte

    Sie ist die grösste Schildkröte überhaupt, und sie lebt im Meer. Die Lederschildkröte. Was versteckt sich unter ihrem Panzer und wie schaffen sie es, sich von giftigen Quallen allein zu ernähren? Eine tödlich verletzte Lederschildkröte gibt einem Team von Biologen Gelegenheit, diesen und anderen Fragen auf den Grund zu gehen.