Ameisen: Die heimliche Weltmacht

Video «Ameisen: Die heimliche Weltmacht» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Sie führen Krieg und kennen die Geheimnisse der Medizin. Sie leben wie Bauern und halten Haustiere. Kein anderes Lebewesen auf dieser Erde steht uns Menschen in Sachen Organisation so nah. Ameisen gehören zu den erfolgreichsten Lebewesen der letzten 100 Millionen Jahre.

«Einstein» taucht ein in die geheimnisvolle Welt der Ameisen und ergründet, wie ihre perfekte Transport- und Organisationsstruktur in der Kolonie funktioniert. Und wie wir Menschen davon profitieren können. Beispielsweise indem die Ameisen zum Vorbild für eine spezielle Software wurden, die grosse Telefonzentralen steuert.

Wir zeigen ein Forscherteam, das einen Ameisenbau in Argentinien mit zehn Tonnen Zement füllt, um das weitverzweigte Labyrinth dieser Kolonie sichtbar zu machen. Die Wissenschaftler stossen schliesslich auf ein gigantisches System, das sie staunen lässt. Tausende Kammern und Tunnel, die bis zu acht Meter tief in die Erde reichen.

Zudem trifft «Einstein» den weltweit führenden Ameisen-Experten Bert Hölldobler, Professor an der Universität Würzbürg. Er öffnete erstmals sein Labor, wo Ameisen auf Laufbändern, in Klimakammern und Zentrifugen auf ihre unglaubliche Leistungsfähigkeit hin getestet werden.

Artikel zum Thema

Bearbeitung: Tobias Müller, Simon Joller