Autonomes Fahren

Seit Jahren werden sie gepriesen als die Zukunft der Mobilität: Selbstfahrende Autos. Auf unseren Strassen sind sie aber noch nicht. Denn das grösste Problem sind die Innenstädte. Das soll sich ändern.

Die Schweiz mischt in der Forschung vorne mit und «Einstein» begleitet 10 ETH-Studenten, die selber ein selbstfahrendes Auto kreieren.

Beiträge

  • Neue Mobilität – neue Gesellschaft

    Wie wird sich die Gesellschaft mit autonomen Fahrzeugen verändern? Das Forschungsinstitut GDI macht sich darüber schon Gedanken. Gibt es noch Parkplätze? Wie viel Raum brauchen die selbstfahrenden Fahrzeuge und mit wem kann ich sie teilen? «Einstein» geht der Frage nach, wie die Gesellschaft auf die neue Mobilität reagieren kann.

    Mehr zum Thema

  • Der Klausenpass Teil 1

    Alle grossen Autobauer tüfteln seit Jahren an autonom fahrenden Autos. 10 ETH-Studenten bauen ihr eigenes autonomes Auto, innerhalb weniger Wochen. Ihr Ziel: ein selbstfahrendes Rennauto. «Einstein» ist dabei, wenn die 10 ETH-Studenten den Klausenpass bezwingen.

  • Der Klausenpass Teil 2

    Alle grossen Autobauer tüfteln seit Jahren an autonom fahrenden Autos. 10 ETH-Studenten bauen ihr eigenes autonomes Auto, innerhalb weniger Wochen. Ihr Ziel: ein selbstfahrendes Rennauto. «Einstein» ist dabei, wenn die 10 ETH-Studenten den Klausenpass bezwingen.

  • Der Klausenpass Teil 3

    Alle grossen Autobauer tüfteln seit Jahren an autonom fahrenden Autos. 10 ETH-Studenten bauen ihr eigenes autonomes Auto, innerhalb weniger Wochen. Ihr Ziel: ein selbstfahrendes Rennauto. «Einstein» ist dabei, wenn die 10 ETH-Studenten den Klausenpass bezwingen.

  • Klausenpass Teil 4

    Alle grossen Autobauer tüfteln seit Jahren an autonom fahrenden Autos. 10 ETH-Studenten bauen ihr eigenes autonomes Auto, innerhalb weniger Wochen. Ihr Ziel: ein selbstfahrendes Rennauto. «Einstein» ist dabei, wenn die 10 ETH-Studenten den Klausenpass bezwingen.

  • Hürde Innenstadt

    Auf Autobahnen ist das autonome Fahren längst kein Problem mehr. Kompliziert wird es in den Innenstädten. Selbstfahrende Fahrzeuge müssen zentimetergenau wissen, wo sie sind, Gefahren erkennen und ihnen ausweichen können. BMW will noch in diesem Jahr Testfahrzeuge in die Münchner Innenstadt schicken. «Einstein» zeigt, wie auch Forscher der EPFL versuchen, in Echtzeit das Umfeld von Autos in Innenstädten zu erkennen.

  • Weltraumtechnik für die Strassen

    Zu viele Situationen im Strassenverkehr überfordern selbstfahrende Autos. Jetzt setzen Hersteller auf Fahrassistenten. Dabei setzt beispielsweise Nissan auf dieselbe Technik, mit der auch Rover auf dem Mars ferngesteuert wird. Was Robotern in 220 Millionen Kilometern hilft, soll nun auch hier auf der Erde helfen.

Artikel zum Thema

Produzentin: Ariane Meier; Autoren: Stephan Hille, Mara Schwab, Hanna Wick