«Der Staat hat das Datenmonopol verloren»

Online-Buchhandlungen wissen inzwischen im voraus, was Kundinnen und Kunden als nächstes kaufen werden – dank Big Data. Das ist nicht etwa Science Fiction, sondern die Realität, sagt der bekannte Autor und Experte Viktor Mayer-Schönberger im «Tagesgespräch».

Der Österreicher Viktor Mayer-Schönberger arbeitet am Internet-Institut der Oxford Universität und schreibt zudem Bücher zum Thema. «Big Data. Die Revolution, die unser Leben verändern wird», heisst seine Einführung in eine Technologie, die bereits sehr verbreitet ist, «Google speichert fünf Milliarden Suchanfragen pro Tag.» Beispiele wie diese zeigen, so Mayer-Schönberger, welch ungeheure Datenmengen schon heute ausgewertet werden.