«Einstein» unter Haien - Teil 1

Haie sind ebenso faszinierend wie gefürchtet. Dabei weiss man bis heute nur sehr wenig über sie. Auf Fidschi taucht «Einstein»-Moderator Tobias Müller ab mit Schweizer Haiforschern, die dort seit Jahren inmitten von Bullen-, Tiger- und Riffhaien Verhalten und Lebensraum dieser Tiere studieren.

Sie wollen mehr über die geheimnisvollen Wanderungen der Bullenhaie vom Meer- ins Süsswasser der Flüsse erfahren, aber auch über mögliche Auswirkungen von umstrittenen Haifütterungen als boomende Attraktion für Tauchtouristen. In 30 Metern Tiefe trifft Tobias Müller hautnah auf Dutzende bis zu drei Meter lange Bullenhaie. Jener Art, die mit am häufigsten für Angriffe auf Menschen verantwortlich gemacht wird. «Einstein» unter Haien zeigt in zwei Folgesendungen auf, warum das Erforschen der Haie für das Wohl der Ozeane zentral ist und weshalb der Mensch für den Hai um ein Vielfaches gefährlicher ist, als der Hai für den Menschen.

Beiträge

  • Auge in Auge mit Fidschis Bullenhaien (Teil 1)

    Auge in Auge mit Fidschis Bullenhaien (Teil 1)

    Taucher und Wissenschaftler teilen sich in Fidschi eines der spektakulärsten Riffe der Welt. Nirgendwo sonst kommt man den berüchtigten Bullenhaien näher als hier. Doch so zahlreich man sie dort sieht, so wenig weiss man über sie. Schweizer Haiforscher wollen das ändern. Denn die Haie sind für fragile Ökosystem der südpazifischen Unterwasserwelt absolut zentral.

Produzent: François Loriol; Autor: Tobias Müller