«Einstein» vom 1.9.2011

Beiträge

  • Russische U-Boote im Genfersee

    Die Rhone hat im Genfersee tiefe Täler heraus gespült. Diese Canyons haben fast senkrechte Flanken, die bis zu 50 Meter hoch sind. Mit Hilfe zweier russischer U-Boote untersuchen Forscher die Stabilität dieser Steilwände. Denn ein unterseeischer «Bergsturz» könnte eine Flutwelle auslösen.

  • Reinigungsaktion auf der Landepiste

    Rund 200 Flugzeuge landen täglich auf der Landepiste 14 des Flughafens Zürich. Dies hinterlässt Spuren. In der Touch-Down-Zone ist die Piste schwarz wie die Nacht. Bis zu fünf Kilo Gummi lässt eine grosse Passagiermaschine pro Landung liegen. Dieser Abrieb muss regelmässig entfernt werden. «Einstein»-Mann Tobias Müller war bei einer nächtlichen Reinigungsaktion dabei.

  • Buchen unter Trockenstress

    Die Buchen leiden: Ausgedünnte Baumkronen, dürre Äste, mehr denn je. Jede zehnte Schweizer Buche ist geschwächt. Gemäss Prognosen wird es in fünfzig Jahren jede zweite sein. Mit Buchen-Samen aus dem Mittelmeerraum sollen die heimischen Buchen für den Klimawandel fit gemacht werden.

  • Farbiges Gletscherwasser zeigt Abflüsse

    Der Plaine-Morte-Gletscher bunt eingefärbt - ein ungewöhnliches Schauspiel. Ziel dieses wissenschaftlichen Versuchs: Forscher wollen Informationen über die Abflüsse erhalten. Es geht darum, in Zukunft die Wasserversorgung auf der trockenen Walliser Seite sicher zu stellen und plötzliche Hochwasser auf der Berner Seite zu bekämpfen.