«Einstein» vom 12.2.2009

Beiträge

  • Video «Tennisarm im Kuhstall» abspielen

    Tennisarm im Kuhstall

    Falsche Bewegungen und Belastungen im Arbeitsalltag verursachen Schmerzen. Arbeitsmediziner haben deshalb eine spezielle Mess-Jacke entwickelt, die falsche Bewegungsabläufe analysiert. Zum Beispiel im Kuhstall. Viele Melker nämlich haben Beschwerden, die man eher bei Tennisspielern wie Roger Federer erwarten würde: Sie leiden am Tennisarm im Kuhstall.

  • Kampf den Rückenschmerzen

    Rückenschmerzen sind ein Volksleiden: Vier von fünf Menschen leiden irgendwann im Lebe daran. Der Grund liegt in ergonomisch schlechten Verhältnissen am Arbeitsplatz oder falschem Verhalten im Alltag. Dabei könnten häufig schon geringe Veränderungen die Schmerzen lindern. «Einstein»-Moderatorin Monika Schärer liess sich bei Alltagstätigkeiten testen und kommt zum Schluss: Es braucht wenig, damit es dem Rücken besser geht.

  • Video «Ohne Gesten keine Sprache» abspielen

    Ohne Gesten keine Sprache

    Sprache und Geste sind eng verknüpft, nicht nur neurologisch, auch grammatikalisch. «Einstein» zeigt: Es gibt auch eine Grammatik der Gesten. Und: Menschen aus dem Süden reden nicht öfter mit den Händen als Menschen im Norden - sie tun es einfach auf grösserem Raum.

  • Video ««Was steckt drin? »: Die Sonnenbrille» abspielen

    «Was steckt drin? »: Die Sonnenbrille

    Sonnenbrillen sollen perfekt vor UV-Strahlen schützen. Das spielt beim Kauf neben Verwendungszweck, Preis und Design eine wichtige Rolle. In der Serie «Was steckt drin?» zeigt «Einstein», was es mit dem UV-Schutz auf sich hat und wie eine Glas-Färberin die Brille in Handarbeit zur Sonnenbrille macht.

  • Video «Darwin und die Evolutionstheorie» abspielen

    Darwin und die Evolutionstheorie

    Charles Darwin und die Evolutionstheorie. Es gibt kaum eine andere Wissenschaftstheorie, die so klar mit einem Namen verbunden ist. Vor genau 150 Jahren veröffentlichte Darwin sein bahnbrechendes Werk «Von der Entstehung der Arten». Er entzog damit der Schöpfungslehre das Fundament und machte den Menschen zum Affen. Wer war Charles Darwin und wie kam er auf die Evolutionstheorie? «Einstein» zeichnet die Reise der «Beagle» nach und schaut mit Schweizer Evolutionsbiologen auf Darwins Werk.

  • Video «Darwin und die Spottdrosseln» abspielen

    Darwin und die Spottdrosseln

    Es waren die Galapagos-Spottdrosseln und nicht etwa die berühmten Darwin-Finken, die Darwin vor Augen führten, dass sich Arten verändern. Heute sind die Galapagos-Spottdrosseln vom Aussterben bedroht. Auf der Insel Floreana sind sie bereits ausgestorben. Zusammen mit den Behörden von Galapagos versuchen Forscher von der Universität Zürich nun, die Vögel auf Floreana wieder anzusiedeln. Und zwar mit Hilfe von zwei Tieren, die bereits seit 170 Jahren tot sind.

  • Video «Schnecken-Aktion zum Darwin-Jahr» abspielen

    Schnecken-Aktion zum Darwin-Jahr

    Am 12. Februar, Darwins 200. Geburtstag, startet eine europaweite Aktion zur Erfassung der Bänderschnecken. Die Bevölkerung ist aufgerufen, in Garten und Wiesen Schnecken zu sammeln und zu bestimmen. «Einstein» zeigt, welches die Ziele der Aktion sind.