«Einstein» vom 13.3.2008

Beiträge

  • Video «Beitrag» abspielen

    Wie nimmt der Mensch Gesichter wahr?

    Wie merkt man sich Gesichter und wie gut kann man sich an sie erinnern? Mario Torriani macht den Test. Mit einem Spezialisten der Aargauer Kantonspolizei versucht er ein Phantombild zu erstellen, von einer Person, die er nur für einen kurzen Moment gesehen hat. Und er geht mit einer Gesichtsforscherin des Max-Planck-Instituts in Tübingen der Frage nach, wie der Mensch Gesichter überhaupt wahrnimmt. Ist es die Nase, der Mund, die Augen oder der Gesamteindruck?

  • Video «Woher kommt das Deo?» abspielen

    Woher kommt das Deo?

    Über die Jahrhunderte fuktionierte die Schweissbekämpfung nach dem selben Prinzip: Der Schweissgeruch wurde überdeckt. Erst Ende 19. Jahrhundert kam das erste Deodorant auf den Markt. Das Deo verstopft die Schweissdrüsen und hat antibakterielle Wirkung. Die Schweissforscher von Givaudan entwickeln jetzt ein völlig neuartiges Deo: Es macht, dass der Schweiss nicht in Gestank, sondern in Rosenduft verwandelt wird. Einstein will wissen, wie das funktionieren soll.

  • Video «Klettern für die Wissenschaft» abspielen

    Klettern für die Wissenschaft

    Die Granittürme des patagonischen Paine-Nationalparkes gehören zu den eindrücklichsten Landschaften Südamerikas. Und sie erzählen geologische Geschichte, wenn man sie zu lesen weiss. Ein Team aus Schweizer Geologen, Bergführeren und ausgewählten Nachswuchskletterern des Schweizer Alpenclubs reiste nach Patagonien. Die jungen Kletterer holten Steinproben aus den anspruchsvollen Felswänden. Der Beitrag zeigt nicht nur, wie aufwändig und abenteuerlich Wissenschaft sein kann. Nach dem Absturz eines Teamkollegen spielen sich dramatische Szenen ab und die ganze Expedition scheint gefährdet zu sein

  • Video «Erdgeschichte aus Patagonien» abspielen

    Erdgeschichte aus Patagonien

    Die Kletterer haben mehr als 550 Kilogramm Steinproben aus Patagonien zurück in die Schweiz gebracht. Aufwändige Untersuchungen in der Universität Lausanne fördern Erdgeschichte zutage. Sie zeigt: Ereignisse, die sich vor 12 Millionen Jahren abgespielt haben, sind auch für die heutige Welt relevant.

  • Video «Computerprogramm für besseren Fussball» abspielen

    Computerprogramm für besseren Fussball

    Als erster Schweizer Klub bedient sich der FC Basel einer hochtechnisierten Spielanalyse. Acht Kameras unter dem Stadiondach halten jede Bewegung der Spieler fest. Das Programm Datatrax wertet die Daten aus und erlaubt eine völlig neue Form der Spielanalyse. Gewinn für die Spieler oder Kontrolle total?