«Einstein» vom 3.11.2011

Beiträge

  • Der beste Pfeilbogen der Welt

    Der Schweizer Bogenbauer Willi Heuberger stellt in Handarbeit Pfeilbogen her, die vollständig aus Carbonverbundstoffen bestehen. Bis zu 17 Lagen der Hightech-Fasern verklebt er zu einem Bogen, der bedeutend mehr Energie speichern kann als herkömmliche Bogen. In der industriellen Produktion lässt sich die dafür nötige Präzision nicht erreichen.

  • Die Licht-Show der Pilzmückenlarven

    Eine Höhlendecke, übersät mit tausenden Glitzerpunkten. Was so schön glitzert wie ein Sternenhimmel, ist die fieseste Fliegenfalle der Welt, wie «Einstein» in der Krabbler-Serie zeigt.

  • Alte Sorten von grosser Bedeutung

    Küttiger Rüebli, roter Tessinermais oder Rogli-Kohlrabi sind urtypische Schweizer Kultursorten. Mit grossem Aufwand wird in der Schweiz verhindert, dass sie aussterben. Gerade solche alten Sorten bieten viel Potenzial für resistentere Schweizer Züchtungen.

  • Malaria bei Zoo-Pinguinen

    Im «Zolli» Basel sterben praktisch jedes Jahr Brillenpinguine an Malaria. Für Menschen ist dieser Malaria-Typ völlig harmlos, für Vögel aus arktischen Gebieten aber nicht selten tödlich. Dass Zoo-Pinguine an Vogelmalaria leiden, hat selbst die Malaria-Profis des Schweizerischen Tropeninstituts überrascht. Die Forscher versuchten herauszufinden, wie viele Zoovögel tatsächlich infiziert sind und welche Mücke für die Übertragung verantwortlich ist. «Einstein» mit Bildern und Resultaten einer einzigartigen Malaria-Feldstudie.