Was für Rekorde gibt es am Mount Everest?

Heute vor 60 Jahren gelang mit der Erstbesteigung des Mount Everest durch Edmund Hillary und Tenzing Norgay der erste Rekord. Seitdem folgten viele Weitere. Zwei Dinge haben die Rekorde am Berg der Superlative gemeinsam: Sie beginnen oder enden auf dem Gipfel – und sie sind lebensgefährlich.

Bergsteiger kurz vor der Spitze des Mount Everest

Bildlegende: Stau am Everest: Immer im Mai versuchen Hunderte von Bergsteigern den Mount Everest zu erklimmen. Dabei entstehen oft Wartezeiten. Keystone

Stau am Mount Everest: Am 23. Mai 2010 erklommen rund 169 Alpinisten den höchsten Berg der Erde – der bisher grösste Ansturm. Seit der Erstbesteigung waren rund 4000 Alpinisten auf dem Gipfel.

21 Mal: Damit ist Apa Sherpa der Mensch, der am häufigsten auf dem Dach der Welt stand. Heute engagiert er sich stark für den Berg. Mit seinen Aktionen half er, die Verschmutzung und das Abfallproblem zu reduzieren.

Der schnellste Bezwinger heisst Pemba Dorjee. Nur acht Stunden und zehn Minuten benötigte er für die Route vom Basislager auf den Gipfel. Also von 5346 auf 8848 Meter über Meer. Das enstpricht rund 3,5 Höhenkilometern.

Jordan Romero ist der jüngste Mensch, der die Luft auf dem Mount Everest atmen konnte. Mit 13 Jahren stand er 2010 zuoberst auf dem Gipfel.

Dem 80-jährigen Yuichiro Miura gelang die Besteigung als ältester Mensch. Der Japaner wagte die Expedition am 23. Mai 2013 trotz Herzproblemen.

Die erste Frau erreichte den Gipfel am 16. Mai 1975. Die Japanerin Junko Tabei wurde in einem Casting aus Hunderten von Bewerberinnen ausgelesen, um an der Expedition teilnehmen zu können.

Die längste Abfahrt der Welt. Der Traum wurde für den Slowenen Davo Karnicar wahr. Der 38-Jährige fuhr im Jahr 2000 auf Skiern in rund sechs Stunden vom Gipfel bis ins Basecamp.

Ganz ohne körperliche Anstrengung und in kürzester Zeit auf den Gipfel – dies gelang dem französischen Piloten Didier Delsalle. Er landete mit einem Helikopter auf dem Dach der Welt und verweilte dort für rund drei Minuten.

Der erste Schweizer auf dem Mount Everest

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Jubiläum am Mount Everest

    Aus 10vor10 vom 28.5.2013

    Zum 60. Mal jährt sich die Erstbesteigung des Mount Everest. Edmund Hillary und Sherpa Tensing Norgay haben 1953 als erste Menschen einen Fuss auf den Gipfel des höchsten Berges der Welt gesetzt. Die Faszination des welthöchsten Berges führt bis heute zu Dramen und Tragödien.