Welches ist das schnellste Tier der Welt?

Raubkatzen, Raubfische und Raubvögel: Sie beherrschen ihr Medium, wie kein anderes Lebewesen. Bei der Jagd erreichen sie Spitzengeschwindigkeiten, die viele Geschwindigkeitsrekorde der Menschen in den Schatten stellen.

Wanderfalke

Bildlegende: Der Wanderfalke: Der weitverbreitetste Vogel der Welt ist das schnellste Tier der Welt. Reuters

Zu Land ist der Gepard der schnellste Sprinter der Welt. Bis zu 120 Kilometer pro Stunde erreicht die Raubkatze in weniger als fünf Sekunden. Weltrekordhalter Usain Bolt erreicht bei einem Sprint über 100 Meter lediglich eine Höchstgeschwindigkeit von etwas mehr als 40 Kilometer pro Stunde.

Im Wasser hält der Fächerfisch den Geschwindigkeitsrekord. Bei der Jagd erreicht der bis zu 3,8 Meter lange und 50 -100 Kilogramm schwere Raubfisch Geschwindigkeiten von über 100 Kilometer pro Stunde. Zum Vergleich: Der brasilianische Weltrekordhalter über 50 Meter Freistil César Cielo schwimmt mit einer Höchstgeschwindigkeit von etwas mehr als acht Kilometer pro Stunde.

In der Luft hat der Wanderfalke den Schnabel am weitesten vorne. Im Sturzflug zieht er seine Flügel zusammen und erreicht, dank dieser aerodynamischen Form, eine Spitzengeschwindigkeit von 360 Kilometer pro Stunde. Ein Fallschirmspringer erreicht wegen des Luftwiderstandes lediglich 200 Kilometer pro Stunde.