Welches sind die beliebtesten Haustiere?

Der beste Freund des Menschen, der Hund, ist nicht das beliebteste Haustier in der Schweiz – dafür eines der teuersten. Doch immer mehr Menschen wollen exotische Tiere für zu Hause. Der Schweizer Tierschutz rät davon ab.

Fische im Aquarium

Bildlegende: Fische: Gezählt an den einzelnen Individuen, leben über vier Millionen Aquarium-Bewohner in der Schweiz. Keystone

Über eine Million Katzen leben in der Schweiz – durchschnittlich in jedem vierten Haushalt eine. Sie sind die beliebtesten Haustiere hierzulande, gefolgt von Hunden. Von ihnen gibt es rund eine halbe Million in der Schweiz. Hunde und Katzen sind nicht nur die beiden beliebtesten, sondern auch die teuersten Haustiere.

Zwischen 1‘000 und 2‘000 Franken kostet das Futter, Leinen, Einstreumaterial und anderes Zubehör – Arztkosten ausgenommen. Etwas weniger kosten die Drittplatzierten in der Haustier-Hitliste: Fische. In sechs Prozent aller Schweizer Haushalte steht ein Aquarium. Würde man die Aquarium-Bewohner einzeln zählen, käme man auf über vier Millionen Tiere. Die Kosten für die Haltung von Fischen belaufen sich in der Schweiz jährlich auf etwa zehn Millionen Franken.

Neben Fischen, Katzen und Hunden beobachtet der Zoofachhandel einen Trend in Richtung Reptilien und Amphibien – offizielle Zahlen gibt es dazu aber nicht. Der Schweizer Tierschutz STS empfiehlt jedoch generell: «Finger weg von Exoten». Es sei über die Haltung der in Europa üblichen Haustiere viel mehr Wissen vorhanden als über andere Arten.

Quelle: www.hausinfo.ch