Wie entstand die Schwindsucht?

Die Tuberkulose ist weltweit eine der gefährlichsten Seuchen – und das schon länger als vermutet, wie Bakteriologen nun herausfanden.

Ein Arzt in Cape Town in Südafrike überprüft eine Röntgenaufnahme der Lunge eines Tuberkulose-Patienten.

Bildlegende: Spurensuche in der Lunge: Ein Arzt in Cape Town in Südafrike überprüft eine Röntgenaufnahme eines Tuberkulose-Patienten. Keystone

Der «Ur-Erreger» der Tuberkulose, einst Schwindsucht genannt, entstand vor über 70‘000 Jahren – mindestens. Das haben Wissenschaftler vom Schweizerischen Tropen- und Public Health Institut in Basel ermittelt, mit genetischen Untersuchungen und Vergleichen von mehr als 250 Bakterienstämmen aus aller Welt. Also eine lange, innige und tödliche Beziehung zwischen Mensch und Erreger. Zuvor hatte man angenommen, dass die Tuberkulose ihren Siegeszug vor rund 10‘000 Jahren begann, als die Menschen mit Ackerbau und Viehzucht sesshaft wurden.

Die neuen Erkenntnisse schliessen jedoch nicht aus, dass die Erreger weitaus älter sein könnten. Beispielsweise zeigten Untersuchungen eines 500‘000 Jahre alten Frühmenschen-Fossils Spuren einer Hirnhautentzündung auf dem Schädeldach, die durch eine Tuberkulose entstanden sein könnte – eine Vermutung, die andere Forscher aber bezweifeln. Allein schon, weil das Fossil keinen echten Nachweis der Krankheit erlaubt.

So oder so: Die Bakterien sind und bleiben eine Geissel, und mit knapp 580 gemeldeten Neuerkrankungen im Jahr 2011 kommt die Schweiz noch vergleichsweise «günstig» weg. Doch mit dem neuen Wissen um die Herkunft der Erreger, so die Basler Forscher, könnte man dereinst vielleicht besser vorhersagen, wie sie sich verbreiten. Und sie effizienter bekämpfen.

Infos über Tuberkulose

Infos über Tuberkulose

Die Tuberkulose ist noch immer eine der tödlichsten Infektionskrankheiten; unbehandelt stirbt jeder zweite Mensch daran. Sie fordert jährlich ein bis zwei Millionen Todesopfer, hauptsächlich in Entwicklungsländern. Zwar gibt es wirkungsame Medikamente, doch sie sind teuer – und die Resistenzen der Erreger nehmen zu.