Wie lange pinkeln Säugetiere?

Kaum eine wichtige Lebensfrage, zu der es heute keine Studie gibt. Nun haben Wissenschaftler erkundet, welche Tiere wie lange fürs Wasserlassen brauchen. Das Resultat ist überraschend.

Ein Esel in der Provinz Xinjiang im Nordwesten von China lässt Wasser.

Bildlegende: Erleichterung: Ein Esel in der Provinz Xinjiang im Nordwesten von China lässt Wasser. Reuters

Ob Elefant, Kuh, Ziege oder Katze: Beim kleinen Geschäft sind sie laut einer wissenschaftlichen Untersuchung in den USA alle gleich. Es dauere durchschnittlich immer rund 21 Sekunden, bis Säugetiere mit einem Körpergewicht über drei Kilogramm ihre Blase entleert haben, fanden Wissenschaftler am Georgia Institute of Technology im Zoo Atlanta heraus.

Wie gross die Tiere oder ihr Harntrakt sind, spielte zur Überraschung der Forscher keine Rolle. Zwar sei die Blase eines Elefanten, die 18 Liter Urin fasst, 3600 Mal grösser als die einer Katze mit gerade mal fünf Milliliter Fassungsvermögen, so die Forscher im Fachmagazin «Proceedings» – doch beide benötigten die besagten rund 21 Sekunden.

Insgesamt gilt die ermittelte Dauer für mindestens 16 unterschiedliche Tierarten, wie die Biologen mit Videoaufnahmen belegten. Der Grund? Es dürfte an der Länge der Harnröhren liegen, vermuten die Fachleute – gemeinsam mit der Schwerkraft, die dadurch beim Entleeren der Blase wirkt. Einen Strahl, der so zu Boden plätschert, bilden freilich nur jene Tiere, die mehr als drei Kilo wiegen. Leichtgewichte wie Nagern oder Fledermäuse hingegen, so die Experten, tröpfeln eher.