Wie viele Disziplinen gibt es bei Winterspielen?

Das Programm bei Olympischen Winterspielen wird immer umfangreicher, die Anzahl Wettbewerbe in den verschiedenen Disziplinen wächst. Eine Konstante gibt es aber seit den ersten Winterspielen 1924: Eis oder Schnee braucht's immer.

Shorttrack Eisschnellläufer bei den Olympischen Spielen 2010.

Bildlegende: Spektakel und Geschwindigkeit: Shorttrack ist typisch für die neuen Disziplinen bei Olympia. Reuters

98 Medaillensätze werden bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi verteilt, 98 Wettbewerbe in 15 verschiedenen Disziplinen werden ausgetragen. Das olympische Motto «schneller, höher, stärker» müsste ergänzt werden: «teurer, grösser, vielfältiger».

Begonnen hat alles 1924 in Chamonix mit Skispringen, Langlauf und der Kombination von beidem im Schnee; mit Eiskunstlauf, Bob, Eisschnelllauf und Eishockey auf dem Eis. Ausser den Bobrennen, die 1960 in Squaw Valley wegen fehlender Bahn ausfielen, gehören diese sieben Sportarten bis heute zum Programm.

Neue Disziplinen - neue Vielfalt

Aus heutiger Sicht mutet es etwas seltsam an, dass alpine Skirennen erst bei den 4. Olympischen Winterspielen 1936 in Garmisch-Partenkirchen ausgetragen wurden. Nach und nach kamen weitere Sportarten und vor allem viele neue Disziplinen hinzu: Biathlon beispielsweise 1960 oder Rennrodeln 1964. Unterdessen wird auch im Freestyle Ski gefahren und gesprungen (seit 1992), die Snowboarder gehören (seit 1998) genau so dazu wie Shorttrack-Eisschnellläufer (1992) und Curler (1998). Zuletzt kamen die Skeletonfahrer hinzu (2002), die aber zuvor schon 1928 und 1948 in St.Moritz Medaillen gewinnen konnten. Auch innerhalb der Disziplinen gibt es vielmehr Wettbewerbe: Mit Sprints und Staffeln, Ausscheidungs- und Verfolgungsrennen.

Und dann gibt es noch die Exoten unter den Disziplinen: Skijöring war 1928 in St.Moritz olympisch, 1932 in Lake Placid gabs Schlittenhunderennen und Eisstockschiessen war zweimal dabei (1936 und 1964). In den Anfängen kämpften viermal Militärpatrouillen um Olympiamedaillen und 1952 in Oslo wurde neben Eishockey auch das in Nordeuropa, Russland und Nordamerika populäre Bandy gespielt.