Wie viele Schoggi-Hasen werden an Ostern verputzt?

Die Regale der Bäcker, Konditoren und Detailhändler quellen schon seit Wochen über vor Oster-Leckereien. Am beliebtesten aber sind die Schoggi-Hasen. Dieses Jahr eignete sich besonders gut für den Osterhasenverkauf: Die Feiertage sind spät, und das Wetter war sonnig und nicht zu warm.

Palettenweise Goldhasen.

Bildlegende: 135 Millionen Goldhasen werden jedes Jahr weltweit verkauft: davon 5,6 Millionen hierzulande. Ob das anteilsmässig mehr ist als in anderen Ländern, war leider nicht herauszufinden. Reuters

Für dieses Jahr gibt es noch keine Zahlen, denn erfahrungsgemäss gibt es noch einen Last-Minute-Verkaufsschub kurz vor Ostern. Aber in den letzten Jahren verkauften nur schon die beiden grössten Detailhändler, Coop und Migros, zusammen um die 10 Millionen Schokohasen. Da hat locker jeder Einwohner in der Schweiz einen abbekommen. Insgesamt sind das gut über 3 Tonnen Schokolade. Das ist übrigens mehr als an Weihnachten – da hat die Schokolade harte Konkurrenz durch Guetzli und Pralinés.

Auch wenn die Schweizer für ihren differenzierten Schokoladegeschmack bekannt sind, an Ostern bleibt es klassisch: Hasen aus Milchschokolade sind klar auf Platz 1 der Verkaufshitliste. Doch der Anteil an dunklen Schoggi-Häsli nimmt jedes Jahr ein wenig zu.

Und das, was in den Regalen bleibt, wird eingeschmolzen? Fehlanzeige. Was vor Ostern nicht weggeht, kommt direkt nach den Feiertagen in die Aktions-Preis-Kiste. Danach bleibt für die Weihnachtsmännerproduktion schlicht nichts übrig. Frohe Ostern.