Wie weit weg ist die fernste Galaxie?

Rund 100'000 Galaxien haben Forscher im Programm «Candels» seit 2009 mit dem Weltraumteleskop «Hubble» registriert: Die entlegenste Galaxie ist so weit weg, dass ihr Licht fast seit dem Urknall bis zu uns unterwegs war.

Eine Galaxie mit ganz vielen Sternen, die Blau und Weiss aufleuchten.

Bildlegende: Weit weg: Das Licht von z8_GND_5296 brauchte 13,1 Milliarden Jahre, um das Weltraumteleskop «Hubble» zu erreichen. Reuters

Astronomen haben die bislang entlegenste Galaxie am irdischen Himmel aufgespürt. Das Sternsystem ist so weit entfernt, dass sein Licht 13,1 Milliarden Jahre zu uns unterwegs war. Die Galaxie leuchtet also aus einer Ära kurz nach dem Urknall zu uns. Das berichten die Entdecker im britischen Fachjournal «Nature».

Die Forscher zeigen in ihrem Beitrag, dass die ferne Galaxie mit der Katalognummer z8_GND_5296 in überraschend rasantem Tempo neue Sterne produziert – hunderte Male schneller als unsere eigene Galaxie, die Milchstrasse.

z8_GND_5296 ist eine von rund 100'000 Rekordgalaxien die vom Weltraumteleskop «Hubble» gefunden wurden. Von diesen untersuchten die Forscher 43 Sternsysteme genauer. Zwar gibt es noch andere Kandidaten für extrem weit entfernte Galaxien aus dem jungen Universum, doch z8_GND_5296 ist diejenige mit der grössten bestätigten Distanz.