Zum Inhalt springen
Inhalt

Fünfmalklug Wo ist das Schweizer Gold?

Befindet es sich unter dem Bundesplatz in Bern? Ex-Bundesrat Hans-Rudolf Merz dementierte dies 2009. Die Schweizer Nationalbank macht ein Geheimnis um die Lagerorte der Schweizer Goldreserven. Eines ist gewiss: Ein Teil davon befindet sich im Ausland – doch das könnte sich ändern.

Goldbaren im Tresor der Schweizer Nationalbank
Legende: Im Tresor der Schweizer Nationalbank: Meterhoch stapeln sich die Goldbarren. Die Frage ist nur wo? Keystone

Die Schweizer Nationalbank (SNB) besitzt 1'040 Tonnen Gold. Wo sie das Edelmetall aufbewahrt, ist eines der bestgehüteten Geheimnisse des Landes. Gerüchten zu Folge soll es sich unter dem Bundesplatz in Bern befinden, im Keller der Schweizer Nationalbank oder aber unter dem Paradeplatz in Zürich. Doch die Wahrheit kennt nur eine Handvoll ranghoher SNB-Mitarbeiter.

Ein Teil der Schweizer Goldreserven lagert in ausländischen Zentralbanken. SNB-Direktor Fritz Zurbrügg äusserte sich 2012 gegenüber der «NZZ am Sonntag», er gebe die dezentral im In- und Ausland liegenden Lagerorte der Goldbestände aus Sicherheitsgründen nicht bekannt. Doch die Deutsche Bundesbank hat ihre Informationen erst kürzlich veröffentlicht: So befindet sich fast die Hälfte der deutschen Goldreserven in den USA.

Die Geheimniskrämerei der SNB löst so manche kritische Frage aus: Ist das Schweizer Gold im Wert von über 50 Milliarden Franken tatsächlich physisch vorhanden? Nun fordert die Volksinitiative «Rettet unser Schweizer Gold», das Gold nur noch in der Schweiz zu lagern und obendrein keinen Barren mehr zu verkaufen. Im Gegenteil: Sie solle ihre Bestände noch verdoppeln.

Legende: Video Wo ist das Gold? abspielen. Laufzeit 02:43 Minuten.
Aus Tagesschau vom 21.03.2013.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nicolas Pidoula, Basel
    Dass das Schweizer Gold in der Schweiz gelagert wird, ist ja eine banale Selbstverständlichkeit. Frankreich hat unter DeGaulle wohlweislich seine eigenen Reserven repatriiert. Da die Goldpreise seit Jahren manipuliert werden durch Swaps und Mehrfachverleasung, könnte eine ähnliche Situation eintreten wie das bereits bei MF Global bereits geschehen ist. Die Frage, inwiefern und in welchem Umfang das Gold physisch in London, Paris und Washington überhaupt noch vorhanden ist, ist absoulut seri
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 stans
    Es könnte nicht nur, nein es MUSS sich ändern. Das Gold gehört vollumfänglich in der Schweiz gelagert. Denn im Fall eines Krieges könnte es annektiert werden oder, falls der Ort aufgedeckt würde, in falsche Hände geraten., Wir werden ja laufend ausgeraubt (Datenklau etc.) Die Initiative "Rettet unser Schweizer Gold" ist zwingend.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen