Zum Inhalt springen

Einstein Online Immer mehr Milliardäre: Reichtum in Zahlen

Die Zahl der Superreichen auf der Welt wächst schnell und stetig. Auch in der Schweiz: Zwar tönt die Zahl von 373'000 Franken Durchschnittsvermögen pro erwachsenem Einwohner geradezu paradiesisch. Doch real verteilt sich der Reichtum auf sehr wenige – besonders krass im Kanton Basel-Stadt.

Legende: Video Ungleichverteilung des Reichtums (SRF, «Einstein») abspielen. Laufzeit 1:20 Minuten.
Vom 20.04.2016.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Weiler, St. Gallen
    Ja, dann weiss man jetzt, bei wem alle Länder dieser Erde verschuldet sind.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M.Müller, Zürich
    Wohlstand kann sich in der Schweiz jeder erarbeiten. Reichtum ist für die oberen 2%. Reichtum wird nicht erarbeiten, Reichtum lässt man sich erarbeit durch Mittarbeiter, Mieter, Wertschriften, Unternehmungen usw. 70% der Schweizer welche im Hamsterrad rennen sind gegen die Erbschaftssteuer der Beschenkten. Ich bedanke mich, auch wenn ich den Entscheid dieser 70% nicht nachvollziehen kann. Vermutlich verstehen diese Menschen die Funktion von Reichtum und Geld nicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen