«Einstein» vom 19.4.2012

Beiträge

  • Wärmekoppelung: Energieproduktion im Quartier

    Ein konventionelles Gas-Kraftwerk gibt viel überschüssige Wärme an die Atmosphäre ab. Wertvolle Energie verpufft in die Luft. Ganz anders sieht es bei dezentralen Anlagen aus, die mit Wärmekoppelung arbeiten. Sie produzieren neben Strom auch Wärme und haben einen sehr hohen Wirkungsgrad. Könnten Sie eine Alternative zu den geplanten grossen Gas-Kombikraftwerken sein?

  • Kaviar aus der Schweiz

    Er gilt als eine der exklusivsten Delikatessen der Welt: Der Kaviar des russischen Störs. Seit kurzem gibt es auch Kaviar made in Switzerland, aus dem Berner Oberland: Im Tropenhaus Frutigen tummeln sich 35'000 Sibirische Störe in der ersten hochalpinen Stör- und Kaviarzucht der Schweiz. «Einstein» zeigt, wie diese kostbare Delikatesse in Handarbeit entsteht.

  • Pas de deux mit Giftstachel

    Wenn Skorpione sich paaren, beginnt ein Tanzritual, das so schön wie gefährlich ist. Die Giftstachel bleiben immer in Angriffsposition, denn ohne Stich kann es gar nicht zur Befruchtung kommen.

  • Die Physik des Billards

    Impuls, Stoss, Drall und Energie: Das sind die Grundelemente des Billard-Spiels. Die Kugeln folgen strengen physikalischen Gesetzen. Tobias Müller erhält von einem Profi eine Einführung in den Gentlemen-Sport Snooker und erkennt: Bei allen physikalischen Gesetzen, denen die Kugeln unterworfen sind, ist es das Chaos, welches das Spiel am meisten prägt.

    Mehr zum Thema

  • Die Helden vom Nordpol

    Seit über 100 Jahren stürmen Forscher und Abenteurer zum Nordpol, kämpfen sich monatelang durch Eis und Schnee, um einmal am nördlichsten Punkt der Erde zu stehen. «Einstein» erzählt die Abenteuer der Polar-Pioniere und die des Schweizer Abenteurers Thomas Ulrich. Auch er ist dem Nordpol-Virus verfallen und hat um ein Haar mit dem Leben dafür bezahlt. Eine Reise zwischen Faszination und Todesangst.