«Radikal digital: über Hype und Realität der Digitalisierung»

Unsere Welt wird immer stärker digitalisiert: vom eigenen Smartphone, das unaufhaltsam personalisierte Daten produziert, über die veränderte Mediennutzung, intelligente vernetzte Objekte bis hin zum Umbruch von Arbeitswelten. Immer neue Geschäftsideen schütteln ganze Branchen durch; schlaue Algorithmen könnten den Menschen bei der Arbeit gar ersetzen. Was ist dran an der Digitalisierung: Wieviel davon ist Realität? Und was ist eher Bedrohung, was Chance? «Einstein» spürt in Wissenschaft und Wirtschaft der Frage nach, was der Trend zur Digitalisierung heute bedeutet. Und wie er die Arbeitswelt und die Gesellschaft von morgen verändert.

Beiträge

  • Das Internet der Dinge: Wenn im Auto Bäume wachsen

    Forscher der Universität St. Gallen und des «Bosch Internet-of-Things»-Labor untersuchen verschiedenste Projekte mit vernetzten Technologien. Mit «Connected Car» erforschen sie mit Sensoren etwa das ökonomische Fahrverhalten mittels einer Baum-Anzeige oder wie Unfall-Hotspots während der Fahrt auftauchen. Die Forscher sind überzeugt: Das Auto der Zukunft muss vor allem Technik anbieten, die vom Menschen auch akzeptiert wird. Wir probieren das schon heute aus.

  • Arbeitswelt 4.0: Die schlauen Brillen

    Automatisierte Prozesse, vernetzte Technologien – das renommierte Fraunhofer-Institut forscht an neuen Systemen, um am «Arbeitsplatz der Zukunft» Mensch und Maschine näher zusammen zu bringen. Die Forscher sind davon überzeugt, mit ihren Entwicklungen keine Arbeitsplätze zu zerstören, sondern sie zu sichern und womöglich neue zu schaffen. Kann das gelingen? Kathrin Hönegger testet die verheissungsvollen Innovationen am eigenen Leib und fragt den Soziologen Hartmut Rosa, ob die nahe Zukunft tatsächlich so verheissungsvoll ist.

  • Diagnose Algorithmus: Big Data in der Radiologie

    Auch in hochspezialisierte Bereiche dringt die Digitalisierung vor: Radiologen des Universitätsspitals Basel testen derzeit ein System eines Zürcher Startup-Unternehmens, das aufgrund von Big-Data-Analysen die Arbeit des Fachspezialisten unterstützen soll. Algorithmen erkennen Muster und Strukturen in digitalen Bildern. Die Radiologen versprechen sich wesentliche Erleichterungen durch die maschinelle Erkennung.

  • Radikal digital – von der Idee zum Geschäft von morgen

    Junge Technikfreaks atmen den Geist der Digitalisierung quasi täglich – grosse Konzerne tun sich mit digitalen Innovationen schwerer. Wo entstehen kreative Lösungen? Und wie lassen sie sich in zukunftsträchtige Märkte verwandeln? Wir zeigen einen jungen Mann, der es schafft, an Hack-Veranstaltungen die Crème de la Crème der Tech-Szene und die grossen Firmen zusammen zu bringen. Was daraus entsteht, könnte für das Geschäft von morgen unverzichtbar werden.

  • Digital Finance: Eine Branche im digitalen Wandel

    Digitalisierung, die wachrüttelt: Kaum eine Wirtschaftsbranche wird derzeit so von neuen Geschäftsideen durchdrungen wie die Finanzindustrie: Anlegerplattformen, Versicherungsbroker, digitale Verwalter schiessen wie Pilze aus dem Boden – alles einfacher, schneller, günstiger, so das Versprechen. Wir fragen nach: Wo steht die Schweiz in diesem Rennen um die digitale Herrschaft über Kunden und Kapital? Und warum mischen gerade Finanz-Startups aus Berlin hier gross mit?