«Einstein» vom 28.11.2013

Beiträge

  • Der Anwalt der Krebse

    Schon als Kind war Rolf Schatz ein begeisterter Flusskrebs-Fan. Heute sucht er nächtelang in Bächen, Flüssen und Seen nach Krebsen, um einen Krebsatlas zu erstellen. Diese schweizweit erste Bestandsaufnahme soll helfen, das Überleben unserer einheimischen Krebse zu sichern. Denn diese sind massiv bedroht, durch eingeschleppte Arten, die Träger der gefährlichen Krebspest sind.

    Mehr zum Thema

  • Schlaue LED-Beleuchtung

    Mit Sensoren und Computertechnologie bestückt, mutiert die kleine Leuchtdiode zur intelligenten Assistentin am Strassenrand: So spendet sie ihr Licht nur dann, wenn auch wirklich ein Verkehrsteilnehmer naht. «Einstein» zeigt die Stärken und Schwächen dieses aufgehenden Sterns am Nachthimmel.

    Mehr zum Thema

  • Serie «Vor 50 Jahren»: Die hochgelobte Atomenergie

    Im Jahr 1963 erlebte die Schweiz einen der härtesten Winter, der unter anderem zur Zürcher «Seegfrörni» führte. Die eisig kalten Wintertage trieben den Strombedarf in neue Rekordhöhen. Die Schweiz war gezwungen, viel Strom aus dem Ausland zu beziehen. In der Serie «Vor 50 Jahren» zeigt «Einstein», wie sich bei der Energiewende der 60er-Jahre die Atomenergie als Stromquelle der Zukunft etablierte.

  • «Einstein» spannt den Bogen

    Pfeil und Bogen: Die Faszination für diese 10'000-jährige Waffe ist ungebrochen und Bogenbau-Seminare sind voll im Trend. Moderatorin Nicole Ulrich baut in einem Kurs am urhistorischen Museum Zug einen englischen Langbogen nach. Konnten die Schützen mit Pfeil und Bogen tatsächlich Rüstungen durchbohren? «Einstein» testet seinen Eigenbau mit Hilfe von Experten und spektakulären Experimenten auf ihre Durchschlagskraft, Genauigkeit und Reichweite.

    Mehr zum Thema