«Einstein» vom 23.2.2012

Beiträge

  • Das schwimmende Solarkraftwerk auf Weltumrundung

    „Planet Solar“, das grösste Solarboot der Welt, kommt aus der Schweiz und bricht eine Bestmarke nach der andern. Auf ihrer Weltumrundung hat „Planet Solar“ vor kurzem die 50‘000km Marke geknackt - Weltrekord. «Einstein» war auf einer der letzten Etappen an Bord, um sich von der Alltagstauglichkeit der Solartechnologie zu überzeugen.

  • Die Anatomie von Happy End und Filmmusik

    Dramatische und traurige Filme sind erfolgreich. Das weiss auch die Filmindustrie und setzt bewusst auf dieses Genre. Aber warum ist das so? Welchen Einfluss hat dabei das Filmende und welche Rolle spielt die Musik? Ein Zürcher Forscherteam hat diese Fragen untersucht und dabei unerwartetes herausgefunden.

  • Das magische Blau des Himmelsfalters

    In 4 Milliarden Jahren hat die Natur unzählige Antworten auf die Herausforderungen des Lebens gefunden. «Einstein» liefert faszinierende Einblicke in die Eigenheiten von ausgewählten Tieren. Heute: Der Himmelsfalter. Seine Flügel leuchten in intensivem Blau, obwohl sie keinerlei Farbstoff enthalten

  • Das künstliche Ohr der Lawinenforscher am Piz Chapisun

    Der Erfolg von Lawinen-Sprengungen ist bei schlechter Sicht und in der Nacht schwierig zu überprüfen. Bislang konnten sich die Lawinendienste nur auf Gefühl und Erfahrung verlassen. Das könnte sich bald ändern. Im Unterengadin werden neue technische Systeme getestet, die den Schall von Lawinenabgängen automatisch registrieren und online melden sollen.

  • Hummer, Steaks und Gentechmäuse: Unterwegs mit dem Grenztierarzt

    200 000 Tonnen Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte importiert die Schweiz pro Jahr. Der Grenztierarzt kontrolliert am Flughafen Zürich, ob die Waren mit Antibiotika oder Hormonen belastet sind. Bei lebenden Tieren muss er Verstössen gegen den Tierschutz und das Einschleppen von Seuchen verhindern. «Einstein» begleitet den Grenztierarzt und eine Antilope, die von Belgien nach Zürich umzieht.