Virtual Reality: Technologische Revolution oder nur Spielerei?

Die virtuelle Realität steht vor dem Durchbruch. Die Technologie soll unser Leben verändern, davon sind Tech-Giganten wie Facebook oder Google überzeugt und investieren Milliarden.

Auch die Schweiz ist bei dieser Entwicklung ganz vorne dabei. Ein Genfer Startup zum Beispiel entwickelt für Steven Spielberg ein virtual reality-Kino in Los Angeles. Aber nicht nur in der Unterhaltung auch in Forschung und Medizin kommt VR zur Anwendung. «Einstein» begibt sich auf einen Trip in die virtuelle Realität und zeigt, was die Technologie heute schon leistet, welches Potential in ihr steckt und wo die grössten Gefahren lauern.

Beiträge

  • Virtuelle Realität: Hype oder nächste Revolution?

    Regelmässig wird für VR der Durchbruch angekündigt – passiert ist bisher wenig. Doch das könnte sich ändern: Nun setzen alle Software-Riesen voll auf die virtuelle Realität. Vor allem im Bereich der Augmented Reality (AR) – der erweiterten Realität – wird bereits konkret experimentiert; von der Unterhaltung bis zur Industrie – auch in der Schweiz. Wir schauen hin, was genau auf uns zukommt, und fragen nach, ob und warum wir das wirklich wollen.

  • Medizinstudenten sezieren Leichen virtuell

    Statt auf dem Seziertisch erscheint die Leiche in der VR-Brille. Statt mit einem Skalpell schneiden sie mit dem Controller durch den Körper. Die Studenten erhalten so einen exakten Überblick über die Lage von Knochen, Organen und Blutgefässen. Forscher der Universität Basel haben die Technologie entwickelt. Sie kann aus Daten aus dem Computertomografen ohne Verzögerung dreidimensionale Darstellungen für die VR-Brille erstellen. Bereits jetzt wird die Technik am Universitätsspital Basel eingesetzt, um schwierige Operationen virtuell vorzubereiten.

  • Gefahren der virtuellen Welt

    Mit VR-Brillen taucht man ein in fremde Welten. In einer noch nie dagewesenen Intensität. Mit Virtual Reality ist man nicht dabei, sondern mittendrin. Doch was sind die Langzeitfolgen? Wie reagiert die Psyche auf die Parallelwelt? Und wie gross ist die Gefahr, sich in den virtuellen Welten zu verlieren und nicht mehr aufzutauchen? «Einstein» spricht mit Experten aus Informatik, Psychologie und Philosophie.

Artikel zum Thema

Produzent: Peter Höllrigl; Autoren: Anatol Hug, Christian Bachmann