«Einstein» vom 12.1.2012

Beiträge

  • Wiederaufbau in Haiti harzt

    Beim verheerenden Erdbeben vor zwei Jahren verloren rund eine Million Haitianer ihr Obdach. Die Hilfswerke Caritas und das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) reagierten schnell und engagierten sich in den schwer zugänglichen Bergregionen. Caritas hat das hoch gesteckte Ziel von 1700 neuen Häusern mehr als verfehlt. Nach zwei Jahren stehen gerade mal 100. Und die Häuser des SRK müssen bereits saniert werden.

  • Schweizer Trinkwasserfilter: Vom Prototyp zur Erfolgsstory

    Zwei Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Deshalb leiden sie an chronischen Krankheiten - viele sterben. Forscher der EAWAG haben dem Schmutzwasser den Kampf angesagt. Ihr Trinkwasserfilter hat bereits den Sprung aus dem Labor in die Praxis geschafft.

    Mehr zum Thema

  • Das Tal der Schmetterlinge

    Abermillionen Schmetterlinge ziehen in Taiwan 800 Kilometer in den Süden, um der Winterkälte zu entgehen. «Einstein» folgt den Schmetterlingen ins «Purple Butterfly Valley».

  • Fussgänger produzieren Strom

    Eine Diskothek in Rotterdam macht‘s vor: Die Tanzenden produzieren über elektromechanische Bodenplatten Strom für die Lightshow. Dasselbe Prinzip will Toulouse in der Fussgängerzone nutzen. Jeder Schritt produziert Strom für die Strassenbeleuchtung - en passant quasi.

  • Faszinierende Höhlenmalerei

    Faszinierende Höhlenmalerei

    Steinzeitmenschen haben in der Chauvet-Höhle in Südfrankreich 500 Tiergemälde geschaffen. Die Darstellungen sahen bis heute nur wenige Leute, denn die Grotte ist für Besucher nicht zugänglich. Der deutsche Regisseur Werner Herzog durfte einige Tage in der Höhle drehen. Mit seinem Dokumentarfilm macht er die Steinzeit-Galerie einem breiten Publikum zugänglich.

  • Wach durch Schlaf

    Bei vielen Verkehrsunfällen ist Müdigkeit im Spiel. Müde Fahrer schätzen die Geschwindigkeiten falsch ein, sind unkonzentriert, reagieren langsam oder fallen sogar in einen Sekundenschlaf. Das alles kann tödlich enden. Als probates Mittel gegen Müdigkeit hinter dem Steuer wird ein 15-minütiger Kurzschlaf propagiert. Was bringt dieser Turboschlaf? Einstein macht den Test!