«Einstein» vom 6.9.2012

Beiträge

  • Rechtzeitige Strassensanierung spart Millionen

    Rechtzeitige Strassensanierung spart Millionen

    Neuartige Spezialfahrzeuge ermöglichen das frühe Erkennen von Belagsschäden. Dadurch werden nicht nur die Baukosten gesenkt, sondern auch die Sanierungsdauer verkürzt. Das wiederum minimiert den Stau.

  • Die Schweiz verwaldet

    Der Wald ist den Schweizern heilig. Er ist so gut geschützt, dass die Waldfläche in den letzten 20 Jahren um zehn Prozent zugenommen hat. Das entspricht einer Waldzunahme von 18 Fussballfeldern pro Tag. Langsam aber sicher verwaldet die Schweiz. Nun will der Bund Gegensteuer geben. Die Naturschützer sind alarmiert.

  • Kuhmangel bedroht Artenvielfalt

    Ein Achtel der Schweizer Landesfläche besteht aus Alpweiden. Diese wachsen jedoch immer mehr zu, weil immer weniger Kühe auf der Alp gesömmert werden. «Einstein» begleitet Forscher auf die Alp Sura im Unterengadin. Hier zeigt sich: Das Fressverhalten der Kühe wirkt sich positiv auf die Alp-Vegetation aus. Mehr Kühe würden also die zunehmende Vergandung verhindern.

  • Kontinente auf Kollisionskurs

    Vor 225 Millionen Jahren bestand die Erde aus einem einzigen Kontinent. Erst durch die sogenannte Kontinentaldrift entstanden im Laufe der Zeit Ozeane und die Welt, wie wir sie heute kennen. Doch wie sieht unsere Erde in ein paar Millionen Jahren aus?

  • «Einstein» beim Traktor-Geschicklichkeitsfahren

    Der «Einstein»-Moderator auf grosser Fahrt. Mit einem drei Tonnen schweren Hightech-Traktor nimmt Tobias Müller an der kantonalzürcherischen Traktormeisterschaft teil. Und er merkt schnell, wie viel Fingerspitzengefühl das Fahren eines solchen Ungetüms erfordert.