Zum Inhalt springen
Inhalt

Eurovision Song Contest Der ESC-Auftritt von Takasa

Als zweitletzter Act ist Takasa mit dem Song «You And Me» ins Rennen um ein ESC-Finalticket gegangen.

Legende: Video «Takasa» im Halbfinal des Eurovision Song Contest 2013 abspielen. Laufzeit 02:51 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 16.05.2013.

Während dem Auftritt von Takasa sang das Publikum von Ort eifrig mit und verabschiedete die Schweizer Delegation mit grossem Applaus. Ob es Takasa in das grosse Finale am Samstagabend schafft, steht kurz vor 23 Uhr fest.

Sinplus konnten 2012 nicht genügend Punkte für die Schweiz sammeln. 2011 sang Anna Rossinelli im Finale, bekam aber lediglich 19 Punkte.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Irene K., Rüti
    Danke Takasa für euren positiven und lebensbejahenden Song! Man mag darüber streiten, ob er tauglich war oder nicht. Die Sendung ESC kann ich spätestens seit diesem Jahr nicht mehr ernst nehmen...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Urs Schaufelberger, St-Prex
    Für mich war es wunderschön de zwei Halbfinale ohne Stress und angst das die Schweiz nicht weiter kommt anzuschauen. Den Zeit September 2012 war es ja schon klar keine Schweizer im final. Sind wir doch mal Ganz ehrlich. Würden wir zuerst studieren also Gehirn einschalten und danach handeln. Haben wir mehr Chancen das nächste Jahr im final dabei zu sein.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Verena Zwahlen, Köhlerstrasse 22
    Doch es gehört zu uns. .........Ob wir glauben oder nicht. ....... Und ob wir modernes oder altmodisches lieben. ......jeder mag das was er liebt......doch heute mag es sein, dass viele nur noch den Roboter lieben. Ich würd mich nie zum Roboter machen lassen. Sondern nur das leben wo gerade ist. Darum ist Takasa das Leben und der Glaube. Aber was solls.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen