«Takasa» brennen sich in Malmö ihren Song ein

Die Schweizer Eurovision-Band «Takasa» klappert zurzeit in Malmö die Bühnen der Fan-Clubs ab. Dabei geht es nicht nur um Werbung in eigener Sache, sondern auch um Routine. Bis am Donnerstag wollen sich die sechs Musiker ihren Song tief ins Unterbewusstsein eingebrannt haben.

Video «Sarah Breiter und Christoph Jakob über ihren Auftritts-Marathon» abspielen

Sarah Breiter und Christoph Jakob über ihren Auftritts-Marathon

1:29 min, vom 12.5.2013

«Wenn wir am Donnerstag vor 10'000 Menschen in der Halle und dem grossen Fernsehpublikum stehen, dürfen wir keine Sekunde überlegen», sagt Christoph Jakob, der Leadsänger von «Takasa». Das Lied müsse im Kopf automatisch ablaufen. Um das zu trainieren, will die Band die Vielzahl von Promo-Auftritten in Malmö ausnutzen. Oder wie es Sängerin Sarah Breiter formuliert: «Wir brennen uns den Song noch tiefer ein.»

«Takasa»: Auftritts-Marathon in Malmö

Malmö ist schon jetzt fest in der Hand der Eurovision-Fans. Hier ein Konzert im «EuroFanCafé», da eines im «ESC-Village» und natürlich Auftritte im riesigen «EuroClub». Und überall sind die Schweizer mit dabei. Beim Konzert im «EuroClub» (siehe Video) haben «Takasa» jedenfalls schon viel Applaus bekommen. Grosse Sorgen für den Halbfinal am Donnerstag macht sich die Band keine – trotzdem sind die Promo-Auftritte wichtig. «Mit jedem weiteren Auftritt können wir uns noch stärker festigen», meint Christoph Jakob.