Marie Devenoge, Dizy VD

In der zweiten Folge geht es in den Kanton Waadt zu Marie Devenoge.

Dieses Mal empfängt Gastgeberin Marie Devenoge die fröhliche Runde im Dörfchen Dizy am Fuss des Waadtländer Juras. Die gelernte Drogistin hat ihren angestammten Beruf aufgegeben, um ihrem Mann Jean-Luc auf dem Hof zu helfen. Die dynamische Allrounderin mag es, wenn die Dinge mit Liebe gemacht sind und nach Heimat schmecken. Zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Danie wird sie ihr Bestes geben, um Gaumen und Auge ihrer Gäste zu verwöhnen.

Treffpunkt für dieses Waadtländer Rendez-vous ist der Kirchturm von Cossonay. Von hier aus kann man die ganze Region wunderbar überblicken. Dann geht es mit der Kutsche weiter nach Dizy, wo ein Alphorn-Frauenensemble die Gäste musikalisch – natürlich in Tracht – empfängt. Der Apéro wird im Schloss La Sallaz serviert. Für das Essen hat sich Marie einen ganz besonderen Ort ausgesucht: die Scheune, wo auch ihr Pferd Passetou und die Schwalben zu Hause sind!

Die sieben Folgen «Eusi Landchuchi» 2017 im Überblick

  • Sendung 1 vom 07.07.17 Dominique G. Wyss, Udligenswil LU
  • Sendung 2 vom 14.07.17 Marie Devenoge, Dizy VD
  • Sendung 3 vom 21.07.17 Gian Rico Blumenthal, Zuoz GR
  • Sendung 4 vom 28.07.17 Carlo Scheggia, Novaggio TI
  • Sendung 5 vom 04.08.17 Chantal Derungs, Ins BE
  • Sendung 6 vom 11.08.17 Babu Islam, Les Agettes VS
  • Sendung 7 vom 18.08.17 Karin Haywood, Fisibach AG

Jeweils freitags um 20.05 Uhr auf SRF 1. Auf RTS 1 jeweils freitags um 20.10 Uhr, auf RSI 1 jeweils samstags um 21.05 Uhr.

Artikel zum Thema