Marilen Muff, Meilen ZH

Der dritte kulinarische Ausflug führt die Hobbyköchinnen und -köche nach Meilen ZH an den Zürichsee. Im 300-jährigen Weinbauernhaus der alteingesessenen Winzerfamilie Schwarzenbach lebt seit vier Jahren auch Marilen Muff.

Sie ist die Freundin von Alain Schwarzenbach, dem Sohn der Familie. Marilen ist Winzerin mit Leib und Seele. Ihre Liebe zum Wein spiegelt sich auch in ihrer Küche wider. Ihre Gäste empfängt sie mitten im Weinberg. Zum Apéro kredenzt sie ihren ersten eigenen Wein, einen Rheinriesling.

Marilen kocht am liebsten mit frischen Produkten aus der Region. Für ihre Vorspeise braucht sie einen Hecht aus dem See. Ob dem ortsansässigen Fischer einer ins Netz geht? Marilen kann gut improvisieren, doch die Hechtklösse zur Vorspeise hat sie fest eingeplant.

Als Hauptgang gibt es Kalbsbäggli. Das sind die Wangen vom Kalb, also ein eigentlich eher zähes Stück Fleisch. Sechs Stunden Garzeit im Ofen machen aber bestimmt auch die zähesten Bäggli zart. Zum Dessert gibt es zweierlei vom Verjus, ein Mousse und ein Sorbet. Verjus ist ein Saft aus jungen grünen Trauben, der als Zitronenersatz dient. Natürlich gibt es zu jedem Gang den dazu passenden Wein vom Zürichsee.

Ob Marilen mit dieser Zürcher Mariage aus Essen und Wein bei ihren Gästen punkten kann? Bewertet werden nicht nur Marilens Kochkünste, sondern auch ihre Rolle als Gastgeberin auf einer Punkteskala von 1 bis 10.

Artikel zum Thema