Pendlermix 195: Grime Special

«Grime» bedeutet auf Englisch «Dreck». Und genau so klingt der Musikstil aus dem Londoner Eastend: Wabbernde Bässe, aggressive Rhymes und gutturale Stimmen sorgen für jene Art von Tanzwut, die an Tollwut grenzt. Hier gibt's die Probe auf's Exempel. 

Etch «Hybrid» | Jam City «500 Years» | Kahn «Dread» | Roska «Go» | L.V. & Joshua Idehen «Northern Line» | Wen «Spark It» | I.M.O.N «Problem»