Basler Fasnacht 2018: Querschnitt

«D Boscht goot ab» heisst das Motto der diesjährigen Basler Fasnacht. SRF zeigt einen Streifzug durch die «drey scheenschte Dääg» des Basler Jahreskalenders. Eva Nidecker moderiert den rund einstündigen Querschnitt.

Seit anfangs Dezember 2017 gehört die Basler Fasnacht nun offiziell zum Weltkulturerbe der Unesco. Rund 20 000 Fasnächtler pflegen wiederum die lebendige Tradition, die Musik und die Handwerkskunst vom «Morgestraich» am Montagmorgen früh um 04.00 Uhr bis zum «Endstraich» 72 Stunden später. Mit Spannung erwartet werden wie jedes Jahr die Sujets und Themen der vielen Cliquen, Guggenmusiken, Wagencliquen und sogenannten Schyssdräggziigli, die manch einem Besucher jeweils ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Politische und gesellschaftliche Fehltritte des vergangenen Jahres liefern jeweils eine Steilvorlage für die traditionellen Schnitzelbängg. Die Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen auch dieses Jahr rätseln, wen oder was die Schnitzelbänggler satirisch und spöttisch besingen in ihren Versen und Reimen. Erstmals sind die Schnitzelbängg auch im Live-Stream zu erleben. Eine Auswahl der besten Bängg zeigt SRF im Querschnitt.

Moderation:

Eva Anna Nidecker