«Böchse Fuette»

Wenn Jodelformationen fremdgehen: Viele Jodelformationen beschränken sich an ihren Konzerten und Auftritten nicht mehr «nur» aufs Jodeln, sondern bieten jeweils auch andere Gesänge.

Vorreiter in dieser Beziehung ist sicherlich das «Engel-Chörli Appenzell», welches seit Jahren stets auch modernere Lieder a cappella interpretiert. Ihre neue CD «Böchse Fuette» (Büchsen Futter) steht im Mittelpunkt dieser «Fiirabigmusig».

Nebst dem achtköpfigen Jodelchor aus Appenzell sind aber auch andere Jodelformationen zu hören, welche ebenfalls über das gewohnte Jodel-Repertoire hinausgehen. Dies sind Formationen wie das Berner Frauenterzett «Chrimafrä», der Jodlerklub Wiesenberg, das Jodelchörli Zulgtal oder das Jodlerchörli Lehn, Escholzmatt.

Gespielte Musik

Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Sämi Studer