Frauenpower

Frauenjodelchöre werden immer beliebter. Da in den meisten «normalen» Jodelchören nur wenige Frauen als Jodel-Solistinnen einen Platz finden, haben sich vielerorts sangesfreudige Frauen zu eigenen Chören zusammengetan und dies mit nicht wenig Erfolg.

Die Sängerinnen des Frauenjodelchors Bumbach.
Bildlegende: Die Sängerinnen des Frauenjodelchors Bumbach. zvg

Beispiele solcher Frauenjodelchören und anderen Frauen-Volksmusikformationen gibt es in dieser «Fiirabigmusig» zu hören.

Den Schwerpunkt bildet der «Frauenjodelchor Bumbach» mit seiner eben erschienenen CD «Fröhlich zMuet». 1942 wurde dieser Chor noch als «Frauen- und Töchternchor» gegründet, heute gehört er zu den Besten seiner Art.

Verschiedene Formationen, unterschiedliche Stückwahl

Nun haben die über 30 Sängerinnen aus dem obersten Emmental eine neue CD unter dem Titel «Fröhlich zMuet» veröffentlicht. Diese Produktion besticht wegen ihrer Vielseitigkeit durch die verschiedenen Formationen, aber auch durch die unterschiedliche Stückwahl: So wurde beispielsweise jedes der neun Chorlieder auf der CD von einem anderen Komponisten geschaffen. Dabei kommen ältere Lieder genauso vor wie neuere Klänge von noch lebenden Komponisten. Ebenfalls als Komponist vertreten ist der Dirigent der Bumbacher Jodlerinnen: Seit 25 Jahren stehen sie unter der Leitung von Peter Künzi.

Gespielte Musik

Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Sämi Studer