«Füür und Flamme»

Feurige Volksmusik bietet diese «Fiirabigmusig» - vom Schottisch «Füürtüfel» von Jost Ribary über den Ländler «Achtung, Füüralarm!» von Kurt Baumgartner bis hin zum Jodellied «Bim Hüttefüür» von Ernst Sommer.

Flamme einer brennenden Fackel in einer dunklen Nacht.
Bildlegende: Eine Fackel ist erst im Dunklen so richtig sichtbar. colourbox

Ausserdem präsentiert Sämi Studer in der «Fiirabigmusig» mehrere Musikstücke mit dem gleichen Titel: Von «Füür und Flamme» gibt es sowohl Ländler- wie auch Vokalversionen.

Gespielte Musik

Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Sämi Studer