«Gell, du kennsch mi nöd?»

«Cantanimato», ein neuer Name in der Chormusikszene der Schweiz. Aber nicht ganz Das Ensemble «Cantanimato» aus Zürich hat seinen Ursprung bei den «DRS Singers».

Unbekannte Chorfrauen.
Bildlegende: Unbekannte Chorfrauen. istockphoto

Nachdem sich das Schweizer Radio und Fernsehen kürzlich vom Namen DRS verabschiedet hat, entschieden sich die DRS Singers ebenfalls einen neuen Namen zu suchen. Am kommenden Sonntag, den 7. April 2013 treten sie im KKL Luzern erstmals unter dem Namen «Ensemble Cantanimato, Zürich» auf.

«Chrimafrä»?

Diesen und anderen speziellen Namen gehen wir in dieser «Fiirabigmusig» nach. Woher kommt der Name «Lundi 7 heures» für einen kleinen Freiburger Männerchor? Was bedeutet die Buchstabenkombination «Chrimafrä»? Heisst es nun «Luzerner Singknaben» oder «Luzerner Sängerknaben» oder «Luzerner Kantorei»? Wer oder was verbirgt sich hinter dem Namen «incantanti»?

Eine Sendung mit vielen Fragen und den chormusikalischen Antworten darauf.

Gespielte Musik

Moderation: Guido Rüegge, Redaktion: Guido Rüegge