«Lüpfig und müpfig» mit einer Perle aus der «Sammlung Dür»

Sammlung Fritz Dür

Die «Fiirabigmusig» am Mittwoch widerspiegelt das traditionelle Schweizer Musizieren und Singen in allen Schattierungen. Aus der «Sammlung Fritz Dür» stellt Volksmusikredaktor Dani Häusler den Titel «Abend auf der Alp» von Heinrisch Sutermeister vor.

Beiträge

  • Das Orchester Cedric Dumont während einer Probe.

    Heinrich Sutermeister (1910-1995)

    Der Schweizer Komponist Heinrich Sutermeister beginnt im Alter von 15 Jahren zu komponieren. In Paris wird er auf die Musik von Claude Debussy und Arthur Honegger aufmerksam. Er entschliesst sich für ein Studium an der staatlichen Akademie der Tonkunst in München.

    Sein Rüstzeug erwirbt er sich als Schüler von Carl Orff und Hans Pfitzner. Zurück in der Schweiz konzentriert er sich bald voll und ganz aufs Komponieren.

    Seine Komposition «Abend auf der Alp» ist eine der Perlen in der «Sammlung Dür». In der Aufnahme aus dem Jahr 1955 spielt die SR DRS Band unter der Leitung von Cedric Dumont.

    Dani Häusler

Gespielte Musik