«Lüpfig und müpfig» mit einer Perle aus der «Sammlung Dür»

Sammlung Fritz Dür

Die «Fiirabigmusig» am Mittwoch widerspiegelt das traditionelle Schweizer Musizieren und Singen in allen Schattierungen. Aus der «Sammlung Fritz Dür» stellt Volksmusikredaktor Dani Häusler das Lied «La chanzun dals Grischs» von Otto Barblan vor.

Beiträge

  • Samedan im Kanton Graubünden.

    «La chanzun dals Grischs» in einer Aufnahme von 1958

    Das Lied der Bündner «La chanzun dals Grischs» stammt aus der Feder von Otto Barblan (1860-1943).

    Otto Barblan wird 1887 nach Genf berufen und tritt die Stelle als Organist in der Kathedrale St. Pierre an. Dieses Amt und viele weitere übt er stets mit grossem Engagement aus. Er wird Ehrenbürger der Stadt Genf und Ehrendoktor der Genfer Universität. In Genf gibt es auch eine Otto-Barblan-Strasse.

    Seine Liebe zu seiner Heimat drückt der Komponist im Lied der Bündner aus. In der Aufnahme von 1958 aus der «Sammlung Dür» singt der Männerchor Frohsinn aus St. Moritz «La chanzun dals Grischs».

    Dani Häusler

Gespielte Musik