Musik im Illgauer Ländlerstil

Der Illgauer Schwyzerörgeler und Komponist Toni Bürgler feierte am 14. November 2015 seinen 80. Geburtstag. Ihm zu Ehren steht seine Musik im Mittelpunkt der «Fiirabigmusig». Diese unkomplizierte, gehörfällige und runde Tanzart wird in verschiedenen Musiktiteln mit mehreren Formationen vorgestellt.

Ein paar verschieden grosse und verschieden farbigbe Flaschen in einer Reihe.
Bildlegende: Das von Toni Bürgler entworfene Flaschen-Klavier. tonibuergler.ch

Toni Bürgler gilt als Begründer des runden Illgauer Ländlermusikstils. Seine gegen 70 Kompositionen werden auch von jungen Ländlerformationen häufig gespielt. Seine bekannteste Komposition ist der Schottisch «Gyr's Wunsch».

Der Schwyzerörgeler und Komponist ist auch der Erfinder des sogenannten Flaschenklaviers. Inspiriert durch einen Zirkusclown füllte Toni Bürgler Flaschen mit Wasser, um diesen durch Anschlagen mit Kochkellen eine ganz spezielle Klangfarbe zu entlocken. Das Flaschenklavier gilt als das bekannteste Volksmusikexperiment innerhalb des Illgauer Stils.

Ausserdem wird in der «Fiirabigmusig»

Vorgestellt wird der Walzer «Abschiedstränen» von René Bürgler, gespielt vom Echo vom Geissläzwick. Diese Formation hat Volksmusikredaktor Beat Tschümperlin auf dem Schweizer Volksmusikportal vxm.ch entdeckt.

Gespielte Musik

Moderation: Beat Tschümperlin, Redaktion: Beat Tschümperlin