«Nomen est omen»

Gestern war der Seppi-Tag. Uns ist heute «Hans was Heiri» oder «Sepp was Josef». In dieser Fiirabigmusig dreht sich für einmal alles um unsere Vornamen. Fehlen dürfen dabei weder die «Elisabethen-Serenade» noch das «Ännchen von Tharau» - ganz nach dem Motto «Nomen est omen».

Büste des römischen Dichters Plautus.
Bildlegende: Der römische Dichter Plautus schuf das Sprichwort «Nomen est Omen» zvg

Gespielte Musik

Autor/in: rueggu, Redaktion: Guido Rüegge