«Portofino» von 1960 aus der «Sammlung Dür»

Sammlung Fritz Dür

Die «Fiirabigmusig» am Mittwoch widerspiegelt das traditionelle Schweizer Musizieren und Singen in allen Schattierungen. Aus der «Sammlung Fritz Dür» stellt Volksmusikredaktor Dani Häusler das Elsie Bianchi Trio mit dem Titel «Portofino» vor.

Beiträge

  • Elsie Bianchi Brunner wurde 1930 in Zürich geboren und lebt heute auf einer Farm im amerikanischen Bundesstaat Georgia.

    Jazzpianistin Elsie Bianchi

    In ihren Anfängen als Jazzpianistin hatte Elsie Brunner vor allem weibliche Vorbilder in Übersee. Wenig erstaunlich zog es sie deshalb für Auftrittsmöglichkeiten in die USA. Dabei geholfen hat ihr sicher auch die Heirat mit dem amerikanischen Saxophonisten und Bassisten Siro Bianchi.

    Mit ihrem Mann pendelte Elsie Brunner lange zwischen den USA und der Schweiz hin und her bis sie Ende der 60er-Jahre ganz in die USA zog. Hier konzentrierte sich ihre musikalischen Karriere zu einem grossen Teil im Raum von Atlanta, Georgia, wo sie mit ihrem Elsie Bianchi Trio regelmässig Konzerte gab.

    Dani Häusler

Gespielte Musik