«S'Edelwyss» aus der «Sammlung Dür»

Sammlung Fritz Dür

Die «Fiirabigmusig» am Mittwoch widerspiegelt das traditionelle Schweizer Musizieren und Singen in allen Schattierungen. Aus der «Sammlung Fritz Dür» stellt Volksmusikredaktor Dani Häusler das Chorlied «S'Edelwyss» von Hans Flury und Hans Bossard vor.

Beiträge

  • Das Edelweiss symbolisiert in der Schweiz ein Stück Heimat.

    «S'Edelwyss» weckt Heimatgefühle

    «Die emotionale Stimmung des Liedes hat mich besonders angesprochen», sagt Volksmusikredaktor Dani Häusler. «So etwas hört man heute eher selten. Der Text ist etwas unverständlich, aber in der ersten Strophe geht es um ‹Edelwyss› und ‹Heimatland›.

    Das Lied stammt aus einer Zeit, in der der Begriff Heimat noch für positive, erhabene und stolze Gefühle sorgte. Auch wenn die Heimat nicht immer über alles erhaben ist, höre ich solche Lieder gerne.»

    In der Aufnahme aus dem Jahr 1959 singt der Cäcilienchor Sankt Michael aus Zug unter der Leitung von Hans Flury.

    Dani Häusler

Gespielte Musik

Moderation: Beat Tschümperlin