«S Posthorn» aus der «Sammlung Dür»

Die «Fiirabigmusig» am Mittwoch widerspiegelt das traditionelle Schweizer Musizieren und Singen in allen Schattierungen. Aus der «Sammlung Fritz Dür» stellt Volksmusikredaktor Dani Häusler ausserdem den Walzer «S Posthorn» der Ländlerkapelle Walter Wild vor.

Beiträge

  • Ländlerkapelle Walter Wild bläst in «S Posthorn»

    Der Zürcher Akkordeon-Virtuose, Komponist und Musikverleger Walter Wild fand seine Liebe zur Handorgel schon in jungen Jahren. Auftritte liessen nicht lange auf sich warten.

    Während der goldenen Ländler- und Unterhaltugsmusik-Aera konnte er durchstarten und spielte mit allem was Rang und Namen hatte. Als Komponist schuf er unvergessliche Schweizer Evergreens wie «Guete Sunntig mitenand» oder «Grüss mir Lugano». «S Posthorn» ist ebenfalls eine süffige Melodie, die er mit seiner Ländlerkapelle 1954 einspielte.

Gespielte Musik

Autor/in: daue, Moderation: Dani Hàusler, Redaktion: Dani Häusler