«Sammlung Dür» und ein Stück Jodlerverbands-Geschichte

Sammlung Fritz Dür

Die «Fiirabigmusig» am Mittwoch widerspiegelt das traditionelle Schweizer Musizieren und Singen in allen Schattierungen. Aus der «Sammlung Fritz Dür» stellt Volksmusikredaktor Dani Häusler das Jodellied «Bärgfrüehlig» vor und spricht über die Gründung des Westschweizerischen Jodlerverband.

Beiträge

  • Gesamtchor unter der Leitung von Willi Mosimann am 1. Jodlertag des Westschweizerischen Jodlerverbandes WSJV

    Die Geschichte des Westschweizerischen Jodlerverbands WSJV

    In der Westschweiz galt der Jodelgesang lange als Deutschschweizer Brauch. Die ersten Jodlerklubs wurden durch Deutschschweizer gegründet, die nach ihrem Welschlandjahr in der Westschweiz Wurzeln schlugen. Der Jodler-Alpenklub Genf war der erste dieser Art und wurde 1907 gegründet.

    Je mehr Jodlerklubs folgten, desto stärker wurde der Wunsch nach einem eigenen Jodlerverband. Dieses Anliegen wurde allerdings an der Delegiertenversammlung des Eidgenössischen Jodlerverbands abgeschmettert.

    Dem Eidgenössischen Nein zum Trotz gründeten ein paar Wetschweizer Jodler 1937 ihren eigenen Teilverband.

    Dani Häusler

Gespielte Musik